Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer Hotel Website Ihren Umsatz steigern

Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer Hotel Website Ihren Umsatz steigern

Woran erkennt man, dass Content wirklich „gut“ ist? Das lässt sich sicher nicht pauschal beantworten, denn die Website-Ziele Ihrer Hotelsite können natürlich sehr unterschiedlich sein. Doch es gibt einige Signale, an denen man recht schnell merken kann, ob und wie ein Webseiten-Inhalt mehr redaktionelle Aufmerksamkeit benötigt. Ich gebe Ihnen heute 12 Optimierungs-Tipps mit auf den Weg, die Ihnen helfen werden Ihre Website zu verbessern, im Ranking zu steigen und damit mehr Umsatz zu erwirtschaften. (Bild: fotolia/DigiClack)

Quo vadis Azubi?

Quo vadis Azubi?

Immer wieder ist von einem Mitarbeitermangel in der Hotellerie und Gastronomie zu hören. Betriebe berichten, dass es immer schwieriger wird gute Mitarbeiter zu finden und an das Unternehmen zu binden. Es fängt bei den Auszubildenden an. In dieser Phase muss dafür Sorge getragen werden, dass die Motivation der Azubis nicht nachlässt und sie mit Freude ihre Arbeit ausüben. Ansonsten steigt die Unzufriedenheit, die im schlimmsten Fall zum Abbruch der Ausbildung führen kann. Lesen Sie wie Sie mangelnde oder nachlassende Motivation erkennen können. Ich berichte Ihnen darüber hinaus wie Sie damit umgehen sollten und was Sie dagegen tun können. (Foto: fotolia/denisismagilov)

Warum das Seitenranking bei Google in Zukunft den Kunden gehört

Warum das Seitenranking bei Google in Zukunft den Kunden gehört

Wer seine Hotel-Website für Suchende und Suchmaschinen optimieren will, muss sich in erster Linie mit OnPage- und OffPage-Optimierung beschäftigen. Doch noch weitere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Schließlich ist das Ziel von Google dem Suchenden die für ein Thema relevanteste Website anzuzeigen und nicht diejenige, die das beste SEO betreibt. Die Zeiten haben sich mit dem Hummingbird-Update- mit dem Google die semantische Suche eingeläutet hat, verändert. Lesen Sie warum das Seitenranking bei Google in Zukunft den Kunden gehört und was das für Auswirkungen hat. Bild (fotolia/Rawpixel.com) 

Generation Y – Fluch oder Segen?

Generation Y – Fluch oder Segen?

Der anhaltene Fachkräftemangel in der Gastronomie und Hotellerie beschäftigt die Branche nachhaltig. Dabei geht es nicht nur um die rückläufigen Bewerberzahlen und deren Gründe, sondern zunehmend auch um den Wertewandel im Arbeitsleben der Generation Y (1977-1998) und der Folgegeneration Z (1995-2010). Wofür stehen die jungen Generationen und was bedeutet das für unsere Branche?

Attraktiver Arbeitgeber: 6 Tipps für eine erfolgreiche Außen-Darstellung

Attraktiver Arbeitgeber - was muss ich tun?

Ich bin ein guter Arbeitgeber, weil…?? Das war unser vorgeplantes Thema beim letzten Gespräch. Mitarbeiter suchen, Mitarbeiter binden – das sind aktuell unsere größten Herausforderungen. Wo suchen? Und insbesondere, wie sich darstellen? Auf was achten zukünftige Kollegen? 

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

Hotellerie und Gastronomie: Attraktiver Arbeitgeber?

„Schulen Sie meine Mitarbeiter im Verkauf! Eine Stunde muss reichen!“  Soweit der O-Ton eines Unternehmers in der Hotellerie.  „Schließlich haben wir das schon mal vor zwei Jahren gemacht!“

Ja, ich weiß, dass ich jetzt ein heißes Pflaster betrete, und einige werden sich darüber ärgern. Doch hoffe ich, dass auch einige darüber nachdenken… (Foto: Fotolia/Andrey Popov)

Kundengewinnung und Kundenbindung dank „Pokémon Go“

Kundengewinnung und Kundenbindung dank „Pokémon Go“

Am neuesten Trend – Pokémon Go – kommt man zurzeit einfach nicht vorbei. Ob man den Fernseher einschaltet, im Internet surft oder in der Zeitung liest – die Pokémon begegnen uns in diesen Tagen überall. Das Spiel ist omnipräsent. Und obwohl man nicht jeden Trend mitmachen muss, kann man sich überlegen ob und wie man sich Pokémon Go zu Nutze machen kann. Wir zeigen Ihnen wie auch Sie aus diesem Megatrend Positives für Ihren Betrieb ziehen können und worauf Sie und Ihre Mitarbeiter generell eingestellt sein sollten.

Ziele leichter erreichen: Von der Zielsetzung bis zur Vision

Ziele leichter erreichen: Von der Zielsetzung bis zur Vision

In den vergangenen Blog-Beiträgen haben Sie sich über Ihre Wünsche und Werte Gedanken gemacht. Ihr Ziel nimmt nun den gewünschten Endzustand, den Sie durch Ihr Handeln erreichen wollen, gedanklich vorweg. Mit einem klaren Ziel entscheiden Sie sich, ein konkretes Ergebnis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu realisieren. Das Ziel ist der „Berggipfel“ auf den Sie kommen wollen und gewissermaßen der „Pluspol“ zu dem Sie hinstreben – und Sie werden dieses Ziel erreichen! (Foto: Fotolia/Jürgen Fälchle)

Die Kunst der digitalen Verführung – Hotel Websiteoptimierung

Die Kunst der digitalen Verführung – Hotel Websiteoptimierung

"6000 Kunden waren auf unserer Website. 70 waren auf der Zielseite". Das war Inhalt und Thema unseres letzten Online-Marketingseminars der HOGA-Akademie der Unternehmermanufaktur.
„Weshalb buchen so wenige Menschen auf unserer Website?“ Eine gute Frage. Die nächste muss lauten: „Lenken wir die Aufmerksamkeit unserer Besucher so, dass in ihrer Wahrnehmung die von uns gewünschte Realität entsteht?“ Diese Frage kann beantwortet werden, wenn die Angebotskommunikation von Ihrer Hotel-Website bedarfsorientiert und resonanzfähig ist. Wer diesen Aufwand scheut, wird weiterhin regelmäßig hohen Aufwand betreiben, um seine Website-Besucher zu einem Kauf zu verführen. Werner Gärtner möchte Sie hier dazu verführen, mehr über Ihre Besucher und deren Wünsche nachzudenken. (Bild: Fotolia/peshkov)

Seiten